Wohltätigkeitsorganisationen, die wir unterstützen

Projekte für die wir uns voller Stolz einsetzen


Bei GowithOh sind wir fest dazu entschlossen, gemeinnützige Organisationen, deren Werte und Visionen mit den unseren übereinstimmen, zu unterstützen. Wir möchten einen Beitrag zu ihrer guten Arbeit leisten und haben in den letzten Jahren Kooperationen mit verschiedenen Wohltätigkeitsorganisationen und NGOs in diversen Bereichen aufgebaut.

Wie man sich vorstellen kann, erhalten wir jedes Jahr hunderte von Anfragen für unterstützenswerte Projekte. Viele davon behandeln Fragen, die uns sehr am Herzen liegen, und es ist immer schwierig zu entscheiden, welche Anliegen wir in Zukunft unterstützen möchten.

Auswahl unserer Partner-Hilfsorganisationen

Wir setzen alles daran, die uns vorliegenden Vorschläge zu analysieren und auszuwerten. Dabei ist es uns wichtig, mit glaubwürdigen Organisationen, die eine bewährte Erfolgsgeschichte im Bereich ihrer Spezialisierung vorweisen können, zusammenzuarbeiten. Wo immer möglich, besuchen wir die Räumlichkeiten unserer Partner-Organisationen, um eine genaue Vorstellung von ihren Mitarbeitern, Strukturen und ihrem Ethos zu erhalten.

In der Vergangenheit haben wir vor allem Projekte unterstützt, die sich auf die Verbesserung der Bildung in der Dritten Welt spezialisiert haben, zum Beispiel in Form eines erleichterten Zugangs zur Primär-, Sekundär- oder Hochschulbildung bzw. einer besseren Qualität derselben. Unsere Spenden decken jedoch noch weitere Bereiche ab, zum Beispiel die Unterrichtung von Fertigkeiten und Kenntnissen, die den Menschen in den entsprechenden Ländern langfristig zu Gute kommen. Darunter fallen zum Beispiel landwirtschaftliche Projekte, mit denen die Selbstversorgung gefördert wird, ebenso wie Projekte, die auf Nachhaltigkeit setzen, wenn es um die Verbesserung der Gesundheitsversorgung in einer bestimmten Region geht.

Einige unserer neuesten Partnerorganisationen, darunter einige Hilfsorganisationen, die wir in den letzten Jahren unterstützt haben, sind im folgenden Abschnitt aufgelistet.

  • „Passports with Purpose“ Projekt 2012

    Wir waren so beeindruckt vom Erfolg des „Passports with Purpose” Projekt in 2011, dass wir keine Sekunde gezögert haben auch 2012 wieder dabei zu sein.

    In diesem Jahr stiften wir nicht nur Preise für die Verlosung, sondern besitzen zudem die Ehre Sponsor des gesamten Events zu sein.

    2012 versuchen wir mit dem Projekt 100.000 $ für die Non-Profit Organisation Water.org zu sammeln. Das Geld wird für die Errichtung von Brunnen in zwei ländlichen Gemeinden auf Haiti verwendet, mit dem Ziel dringend benötigtes, sauberes Wasser zur Verfügung zu stellen.




  • Wir arbeiteten mit der Non-Profit Wohltätigkeitsorganisation AEIRaval im Jahr 2011 zusammen und 2012 haben wir uns entschlossen diese Initiative, mit Sitz in Barcelona, weiterhin zu unterstützen. Die Organisation arbeitet auf die Gleichstellung der Chancen und Möglichkeiten benachteiligter Kinder, Jugendlicher und Familien des Viertels Raval in der Stadt hin. Sie entwickelt Projekte, um in dieser Gegend die Bildung als Instrument für den sozialen Wandel und der Integration zu fördern. Außerdem ging die Organisation bereits einen langen Weg, um ein besseres Leben für die Menschen in diesem benachteiligten Viertel zu schaffen.

  • In 2011 unterstützten wir das Projekt ‘Connecting Worlds’ (Verbundene Welten) von Intermón Oxfam, bei dem moderne Technologien benutzt werden, um den Austausch zwischen Kindern mit verschiedenen sozialem, kulturellem und geografischem Hintergrund zu fördern. ‘Think globally, act locally’ (Denkt global, handelt nah) sind die Richtlinien dieses Projektes und soll Lehrer und Pädagogen dazu auffordern, neben dem Unterricht im Klassenzimmer auch onlinebasierte Methoden und Mittel anzuwenden. Das Projekt vermittelt, dank neuer Medien, ein Bewusstsein für die Gründe von Armut und klärt über die Problematik der Menschenrechte in verschieden Kulturen auf.

  • In 2011 hat die Organisation Save the Children ein Projekt ins Leben gerufen, das jegliche Gewalt gegen Kinder bekämpfen soll, sei es körperliche Züchtigung, physische Ausbeutung oder seelischer Missbrauch. Die Initiative fand auf der ganzen Welt statt, mit Maßnahmen zur Unterstützung von Kindern in Katalonien, die Opfer häuslicher Gewalt wurden oder um die Verschleppung und den Verkauf von Kindern in El Salvador zu bekämpfen.

  • In 2011 unterstützten wir finanziell auch ein Stipendium, das für 10 Studenten aus Anantapur, Indien gedacht war, das Ihnen erlaubt die Universität zu besuchen. Diese Maßnahme war Teil eines größeren Programmes, das sich von der Grundschule bis in die Universitäten zieht, um die akademischen und professionellen Chancen in dieser sehr benachteiligten Region Indiens zu verbessern.

  • In 2011 nahmen wir gleich an zwei bahnbrechenden Projekten von Ashoka teil. Das erste stellte ‘Auszubildende’ ein, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiteten um ihnen wichtige Fähigkeiten beizubringen, die sie dann in ihrem Umfeld anwenden können. Das zweite Projekt ist ein weiteres innovatives Beispiel einer pädagogischen Herangehensweise, die örtliche Schulen, Regierung und Familien mit einbezieht. Ziel ist es, junge Leute mit Fähigkeiten und Werten auszustatten, um die reguläre Schulausbildung ergänzen zu können und sich so die Chancen der jungen Generation erheblich verbessert.

  • Nach einem verheerenden Jahr für die spanische Wirtschaft und so auch für viele Haushalte, haben wir uns entschlossen eine Initiative zu unterstützen, die direkt vor unserer Haustür stattfindet. Aeiraval ist eine Wohltätigkeitsorganisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, armen und minderbemittelten Familien aus dem Stadtteil Raval zu helfen, das ökonomisch und sozial nicht so gut entwickelt ist wie andere Teile der Stadt. Die Organisation arbeitet intensiv mit Anwohnern, damit sich das pädagogische und soziale Umfeld von jungen Leuten und Familien verbessert.

  • Diese Stiftung mit Sitz in Barcelona betreibt ein Therapiezentrum, das Ratschläge und Behandlungen für Menschen bietet, die mit den Folgen von sexuellem Missbrauch im Kindesalter zu kämpfen haben. In 2011 haben wir einen finanziellen Beitrag geleistet, damit die Organisation weiterhin ihr Anliegen der Vorbeugung, Beratung und dem Umgang mit den Folgen in die Tat umsetzen kann.

  • Wir waren sehr erfreut, dass wir 2011 im Rahmen der jährlichen Spendenaktion der Tourimsusbranche einen dreitägigen Aufenthalt für zwei Personen in einem unserer Ferienwohnungen verschenken konnten. Die Spendenaktion erwies sich als voller Erfolg, wir haben mehr als 80.000 $ für den Bau von zwei Bibliotheken in Sambia gesammelt.

  • Der Binnenstaat Burkina Faso in Westafrika gehört zu den ärmsten Ländern der Welt - fast die Hälfte der Bevölkerung lebt in extremer Armut (mit weniger als $1 pro Tag). Die Wirtschaft des Landes basiert hauptsächlich auf der Landwirtschaft und der Produktion von Getreide, Reis, Baumwolle sowie insbesondere Obst und Gemüse. Der Ertrag reicht allerdings nicht aus, um die Bedürfnisse der Menschen zu decken.

    Die Wohltätigkeitsorganisation verwirklichte ein Projekt, das die Landarbeiter in den Regionen Cascades und Hauts Bassins bei der Produktion und Vermarktung von Mais, Cashewnüssen und Mangos unterstützte. Ein zusätzliches Ziel bestand in der Verbesserung des Einkommens dieser Nahrungsmittel für die lokale Bevölkerung. Dabei lernten lokale Bauern, wie sie im Privatsektor bessere Preise für ihre Produkte verhandeln können.

  • Im Jahr 2009 unterstützen wir mit unseren Spenden verschiedene Projekte von Vincent Ferrer in Anantapur, Indien. Zum Beispiel erhielten Schüler der Sekundarschule Fahrräder, damit sie die Schule besser erreichen konnten. Es wurden auch Bewässerungssysteme gebaut, um bestehende unterirdische Wasservorkommen optimal nützten zu können.

  • Im Jahr 2009 startete Save the Children die weltweit größte Kampagne in seiner 90-jährigen Geschichte. Die Kampagne 'EVERY ONE' verfolgte das Ziel, die Zahl der vermeidbaren Todesfälle bei Kindern zu reduzieren.

    Das Augenmerk lag darauf, dass nicht jedes Kind die gleichen Überlebenschancen hat. Die Kampagne mobilisierte Millionen von Menschen in der ganzen Welt ihre Regierungen unter Druck zu setzen, um Maßnahmen zu ergreifen. Der Schwerpunkt lag auf tödlichen Krankheiten, wie Lungenentzündung, Masern, Durchfall, Malaria, HIV und AIDS sowie auf der Sterblichkeitsrate bei Müttern. Die Organisation verdoppelte ihre Investitionen in Programme für das Überleben der Kinder und setzte sich das Ziel bis zum Jahr 2015 fünfzig Millionen Frauen und Kinder zu erreichen.

  • Die humanistische Organisation setzt sich für einen Wechsel mit nachhaltigen Lösungen ein und ist in verschiedenen Bildungs- und Umweltprojekten tätig.

    Im Jahr 2010 unterstützten wir ein Projekt in Anantapur, Indien, das Studienzuschüsse an hochbegabte Studenten vergab, damit sie eine Hochschule besuchen und sich eine Zukunftsperspektive schaffen können. Im Bereich des Gesundheitswesens sind ebenfalls Fördermittel an die Organisation geflossen, um eine Grundernährung für schwangere Frauen, ältere Personen und Kinder von bis zu vier Jahren zu gewährleisten.

  • Dieses Wohltätigkeitsprojekt fand in Tansania statt, einem Land, in dem 60% der Bevölkerung mit der Unsicherheit lebt, ob sie in den nächsten sechs Monaten genug zu essen haben wird.

    Zwischen den Erntezeiten müssen Familien Schulden aufnehmen, um sich zu ernähren. In einigen Fällen werden Zinsen in Höhe von 300% gezahlt. Die Organisation verfolgt ein nachhaltiges Anliegen und will die Produktionskapazität der lokalen Bevölkerung steigern, damit sie das ganze Jahr hindurch über Essen verfügt. Die Anwohner wurden auch mit besseren Geräten ausgerüstet, um stabilere Erträge zu ermöglichen.

  • Allein im subsaharischen Afrika wird jedem dritten Kind das grundlegende Menschenrecht auf Bildung verwehrt. Im Jahr 2010 haben wir auch die zweite Phase des hochkarätigen UNICEF-Projekts "Schulen für Afrika" unterstützt. Sein Anliegen besteht darin, benachteiligten Kindern den Zugang zu einer hochwertigen Bildung auf nachhaltiger Basis zu ermöglichen.

  • Die Stiftung aus Barcelona leitet ein Therapiezentrum, das Menschen, die von Kindesmissbrauch betroffen sind, eine persönliche Beratung und eine personalisierte Behandlung bietet. Wir haben für die überaus wertvolle Arbeit dieser Organisation, die auch an einer gesellschaftlichen Sensibilisierung dieses Problems arbeitet, einen Spendenbeitrag geleistet.

  • Diese NGO ist eine weltweite Gemeinschaft von führenden Social Entrepreneurs - Frauen und Männer, die einen Wandel herbeiführen können. Wir haben sie mit unserer Spende bei ihrem wegweisenden Anliegen unterstützt, die Herausforderungen, denen sich die Menschheit gegenübergestellt sieht, anzugehen.

  • Großbritanniens führende Wohltätigkeitsorganisation, die sich dem Kampf gegen Kinderleukämie und andere Krebsarten bei Kindern verschrieben hat.

    Zu Beginn dieses Jahres nahm einer unserer Praktikanten an einem Marathon teil, um Spendengelder für diese Organisation einzutreiben. Wir haben uns gefreut, einen Beitrag zu ihrer wichtigen Arbeit leisten zu können.